Sonntag, 24. März 2013

Schlüsselpositionen/Machtkonzentration und Mitmachpartei

Gedanken, die mich schon länger beschäftigen, will ich dann doch mal aufschreiben.
Wir Piraten sind ja eigentlich eine Mitmachpartei. Nur setzt mitmachen, sich einbringen auch wissen, Zeit und Motivation voraus. Und hier liegt das eigentliche Problem.
Mit der Zeit haben einzele Personen, spezielles Wissen angesammelt.
Wird dieses Wissen aber nicht weiter gegeben, dann erlangen diese Personen Macht.
Dies kann aber auf zweierlei Weise geschehen.

1.) Das wissen wird zwar weiter gegeben, aber keiner der Leute, die das wissen erlangen, hat die Zeit das wissen dann auch einzubringen und die Personen, die nicht nur das wissen erlangt haben, sondern es auch weiter geben, brennen mit der Zeit aus. Sind frustiert, da sie keine Hilfe bekommen, oder wie das Leben so spielt, sie gehen woanders hin...
2.) Das wissen wird nicht weiter gegeben und die entsprechenden Personen machen sich wegen ihrem Wissen und/oder ihrer Leistung unverzichtbar. Sie haben vielleicht keine Offizielle, aber eine reale Macht. Jeder ist gewillt, die Personen nicht gehen zu lassen, weil man Angst hat, dass dann das wissen verloren ist...

Egal wie man es dreht in beiden Varianten hat man Schlüsselpositionen Inne, die man freiwillig/unfreiwillig erfüllen muss, da sonst das Gesamtsysteme zusammenbricht, bzw absolut nicht vernüftig läuft.
Daher sollten wir eigentlich als Piraten schon viel Wert darauf legen, dass wir wissen und das mitmachen, nicht nur uns auf die Fahne schreiben, sondern auch Leben. Niemand sollte in einer Partei, die sich Transparenz und Bürgerbeteiligung auf die Fahne geschrieben hat, direkte/Indirekte Macht anhäufen, sondern Macht sollte immer auf viele Schultern verteilt werden. Wir befinden uns in einem Wahljahr und das wird auch gelinde gesagt nicht gerade einfach werden. Nur müßten wir erstmal permanent Schulung, Workshop und kleinere Regionale Schulungstreffs machen.
Die bereite Basis muss schon mal in Lqfb, Wiki, Pads, Mumble, Streaming, PrÖA, usw geschult werden. Sprich, die bereite Basis muss immer wieder die Basics beigebracht bekommen.
Wie können wir von der Basis erwarten, dass sie sich einbringt, wenn sie schlicht kaum was von den Basics versteht? Die schweigende Mehrheit der einzelen LVs ist ja auch nicht unttätig.
Sie sind vielleicht nicht so hyperaktiv wie einige andere, aber das heißt nicht, dass sie nicht aktiv ist, wenn man sie läßt! Es ist eigenltich die Aufgabe aller sehr aktiver, aller Gliederungen, sich Gedanken zu machen, wie man ihre Leute aktiviert. Denn nur mit einer Breitgeschulten Basis kann man Machtkonzentration verhindern und Schlüsselpersonen entlasten...
Es geht nicht anders.
Wir sind eine Mitmachpartei..
Und daher ist es unsere verdammt Pflicht, dass auch in der Realität zu leben.
Ich weiß, dass das ein Unglaublich Steiniger Weg ist.
Nur es hilft nichts anderes. "Aktivierung" setzt nicht voraus, dass man die Leute zur Aktivität zwingt, sondern ihnen verdammt nochmal ANGEBOTE macht.

Nur heißt das nicht, dass sich jeder einzelne LV damit allein rumschlagen muss.
Wir sind eine Partei, die Technik nutzt wie keine Zweite.
Nutzen wir sie!
Viele unserer programmtischen Arbeit in den LVs, KV/RV, Crews wird von wenigen gemacht.
Oft genug fallen Mumblesitzungen aus, weil die Leute gerade nicht können. Das ist auch nicht schlimm, wenn man die programmtisch Aktiven besser vernetzt. Viele unserer Probleme in den LVs sind ähnlich, daher spricht da nichts gegen, die aktiven Leute in den LVs zu vernetzen und dann programmtik zu entwickeln und dann an die Einzelnen Bundesländer anzu passen.
Schulungen in den einzelen Bereichen, sei es Schatzmeister (Sage Schulungen) kann man per Videostream übertragen. Dank Pads und Mumble Chat kann man sogar von daheim Fragen stellen. So wird eine Vielzahl von Schulungen plötzlich Breitenwirksam und Barrierefrei. Plötzlich reden wir nicht mehr von Inklusion, nein wir leben sie.
Plötzlich reden wir nicht mehr nur von Mitmachpartei, sondern leben sie.
Unsere derzeitigen Probleme sind schlicht und ergreifend, dass wir nicht nach unseren Werten leben..
Und das sollten wir!
Dann und nur dann, wenn wir das auch Leben, kommen wir aus der Starre raus..
Und nur so verhindern wir auch, dass unsere Schlüsselpositionen ausbrennen, oder eben Macht bekommen.
Wir sind eine Partei, die gegen Strukturen und Hierachien kämpft. Und doch ist es unsere untätigkeit, die immer wieder solche Strukturen schafft...
denk mal drüber nach..

Kommentare:

  1. Sehr gute Gedanken...kann ich durchaus nachvollziehen...hoffentlich lesen das auch die "Richtigen"...

    AntwortenLöschen
  2. Wird man sehen, ob es die richtigen oder die falschen lesen. Und wenn ein Shitstorm kommt ist es mir auch recht. Fakt ist, für eine Mitmachpartei haben wir zuwenig die auch mitmachen.. in allen LVs, ebenso in BB, wo wir das tagtäglich sehen..

    AntwortenLöschen